TTIP – Chancen und Risiken für den Mittelstand

Startseite / Akademie / TTIP – Chancen und Risiken für den Mittelstand
TTIP – Chancen und Risiken für den Mittelstand

Dienstag, 30. August 2016, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr – Der BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. und die Schöpflin Stiftung, Stiftung bürgerlichen Rechts lädt am 30.08. auf den Campus Düsseldorf der Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU) zur Podiumsdiskussion ein.

Veranstaltung „TTIP – Chancen und Risiken für den Mittelstand“

Das Programm beginnt ca. 18.30 Uhr (bis ca. 20.00 Uhr). Dabei geht es um Informationen und Diskussion des TTIP-Vorhabens unter Einbeziehung der von der Schöpflin-Stiftung initiierten Unternehmensbefragung, Expertenstatements und der Darstellung konkreter Konsequenzen für mittelständische Unternehmen. Eines der wesentlichen Themen sind die umstrittenen Schiedsgerichte. Das folgende Programm erwartet Sie:

18:00 Uhr Empfang der Gäste

18:30 Uhr Impulsvorträge durch Mario Ohoven (BVMW-Präsident und Europäischer Mittelstandspräsident)
und Hans Schöpflin (Unternehmer und Vorstandsvorsitzender der Schöpflin Stiftung)

19:00 Uhr Präsentation der Studienergebnisse durch Dr. Hans-Jürgen Völz (Leiter Volkswirtschaft BVMW)

19:15 Uhr Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik und Unternehmen

Diskutanten:
Andreas L. J. Povel (General Manager American Chamber of Commerce in Germany e.V.)
Frank Immendorf (Geschäftsführer Egovision GmbH)
Prof. Dr. Christian Hagist (Inhaber des Lehrstuhls für Generationenübergreifende
Wirtschaftspolitik an der WHU)
Dr. Gerhard Schick (MdB, Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN)

 20:00 Uhr Fragerunde

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu Snacks, Getränken und guten Gesprächen ein. Gerne können Sie eine Begleitung mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Zahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]